Leserbriefe und noch mehr

Es ist Mittwoch und im Seattle Grace Hospital retten "Grey" und eine Horde Assistenzärzte wieder die Opfer einer Großstadt. Da diese und die folgenden Serien die Bauherrin auf das Sofa nageln, nutze ich die Zeit für ein kleines Update. Zuerst muss ich mich aber einigen Anfragen widmen, die uns erreicht haben.
So schreibt uns Anne V. aus P. an der H.:
Ich habe immernoch nicht verstanden, was ein Luxemburger ist... Und, gehört er eigentlich inzwischen zu Eurer Familie?Ich möchte nochmal auf die mysteriösen Pflanzen zurückkommen, die Euer Grundstück unterminiert hatten. Es sind doch Rubinien, oder? Ansonsten: Ich bewundere Euch!

Liebe Frau V., Ihr Beitrag hat mich nachdenklich gemacht. Einerseits deutet Ihr Interesse für die Details darauf, dass Sie ein treuer Leser sind und auf der anderen Seite finden sich alle Antworten auf Ihre Fragen im Blog - verlinkt mit dem Inhalt. Ich muss davon ausgehen, dass Ihnen diese Funktionalität entgangen ist und daher hier ein Schnellkurs: Wenn bereits jemand ein Thema ausführlich beschrieben hat und ich dieses Thema hier anschneide, verlinke ich die Definition einzelner Begriffe mit dem Wort im Text. Das Wort sollte dann im Text leicht hervorgehoben und beim Berühren mit der Maus unterstrichen erscheinen. Mit einem KLICK auf dieses Wort, geht ein Fenster mit neuem Inhalt auf. Sie können sich dort über alle Details informieren und wenn sie fertig sind, schließen Sie das Fenster und lesen weiter Ihren Lieblingsblog - also diesen hier! Um es bombensicher zu machen, hier noch ein
>>>>>Test <<<<<< Haben Sie es drauf? Dann extra für Sie noch einmal der LUXEMBURGER. Der letzte Satz auf der Wikipedia Seite sollte Klarheit bringen.
Die mysteriöse Pflanze ist keine Robinie sondern vermutlich eher eine Pflanze aus der Gattung der Eschen. Die Eberesche ist es tatsächlich eher nicht und auch Anja B. aus W. gibt nicht auf und wirft die Gemeine Esche in die Expertenrunde. ICK weeß och nich - aber es sind jetzt deutlich Ansätze von Blüten zu sehen und so wird das Geheimnis bald gelöst sein. Robinien haben wir auch - die sind aber nicht mysteriös, sondern einfach nur schrecklich stachlig. Biester!

Mit der Beauftragung des Vermessers werden nun bald auch die ersten Schritte in Richtung Bauanzeige gemacht und ... ES GEHT LOS. Auch er hat unser kleines Bautagebuch offenbar bereits gefunden - Herzlich Willkommen Herr Wewel!

Damit Herr Wewel ein aufgeräumtes Grundstück vermessen kann und weil die riesigen Haufen Gartenabfall optisch nicht viel hermachen, ist für Samstag ein Sondereinsatz geplant. Feintuning der grünen Westbegrenzung und Abtransport des bisher angehäuften Grünschnitts. Das ist eine Menge, glaube ich. Der Retter mit dem Autohänger ist mein Vater. Die Kompostierungsanlage hat ab 8 Uhr geöffnet und um 13 Uhr ist Schluss. Viel Arbeit, wenig Zeit - das lässt für meinen Vater nur eine Schlussfolgerung zu: Früher anfangen! Und so beginnt mein Samstag auf dem Grundstück pünktlich 7.00 Uhr MEZ. Da ich glücklich und dankbar bin, dass ich die Hilfe habe und er natürlich auch irgendwie, so ein wenig, wenn man es genau nimmt...... Recht hat, habe ich eingewilligt. Die Bauherrin darf ausschlafen. Ich habe mich nicht einmal getraut, sie zu fragen.

Ich habe übrigens die Kommentarfunktion verändert und so kann man nun auch ohne Registrierung Kommentare zu den einzelnen Beiträgen hinterlassen. Ich habe mir nicht gemerkt wer das bemängelt hat aber er/sie kann ja nun einen Kommentar hinterlassen.

Im Fernsehen die gleichen Bilder wie vor zwei Stunden aber jetzt sind wir "live" im County General Hospital und der Emergency Room hat seine Türen geöffnet. Ich werde die Gelegenheit nutzen und für das Wochenende vor schlafen. Gute Nacht!

2 Kommentare:

Schwesterchen hat gesagt…

Gutes Gelingen am Samstag....und "danke" für die veränderte Kommentarfunktion.

Ingo G hat gesagt…

Guten Tag,
Ich plane auch mit EBH ein Haus zu bauen und ich würde gerne per Mail eine Frage stellen.

Viele Grüße,
Ingo

Kommentar veröffentlichen